Allgemein
1

Das Küchenkraut Dill mit seiner grünen Farbe ist eine Verwandte des Fenchels und schmeckt sehr typisch kräftig herb-süß. Man kann sowohl seine Samen als auch die gelben Blüten und die fedrigen Blätter verwenden – der Samen hat dabei den intensivsten Geschmack, die Blüten sind eher mild. Fast schon klassisch ist die Kombination von Dill und Gurken, aber auch zu Fisch, in Salatdressings und Essigen, Kräuterbutter und Quark schmeckt Dill lecker.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Dill vermutlich aus Vorderasien, heute befinden sich die Hauptanbaugebiete in den osteuropäischen Ländern, Skandinavien und China. Deutscher Freiland-Dill ist von Mai bis September erhältlich, ansonsten ist er im Topf oder aus dem Treibhaus das ganze Jahr über im Handel zu finden.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm frischer Dill enthalten 55 kcal bzw. 230 kJ, 4 Gramm Eiweiß, 1 Gramm Fett und 8 Gramm Kohlenhydrate. Das Küchenkraut liefert Ballaststoffe, reichlich Vitamin C und Provitamin A, die Vitamine B1 und B2, Niacin und Folsäure. Hinzu kommen die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Eisen und Zink. Als Heilpflanze wird Dill unter anderem eine entzündungshemmende und krampflösende Wirkung nachgesagt.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Das Küchenkraut Dill mit seiner grünen Farbe ist eine Verwandte des Fenchels und schmeckt sehr typisch kräftig herb-süß. Man kann sowohl seine Samen als auch die gelben Blüten und die fedrigen Blätter verwenden – der Samen hat dabei den intensivsten Geschmack, die Blüten sind eher mild. Fast schon klassisch ist die Kombination von Dill und Gurken, aber auch zu Fisch, in Salatdressings und Essigen, Kräuterbutter und Quark schmeckt Dill lecker.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Dill vermutlich aus Vorderasien, heute befinden sich die Hauptanbaugebiete in den osteuropäischen Ländern, Skandinavien und China. Deutscher Freiland-Dill ist von Mai bis September erhältlich, ansonsten ist er im Topf oder aus dem Treibhaus das ganze Jahr über im Handel zu finden.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm frischer Dill enthalten 55 kcal bzw. 230 kJ, 4 Gramm Eiweiß, 1 Gramm Fett und 8 Gramm Kohlenhydrate. Das Küchenkraut liefert Ballaststoffe, reichlich Vitamin C und Provitamin A, die Vitamine B1 und B2, Niacin und Folsäure. Hinzu kommen die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Eisen und Zink. Als Heilpflanze wird Dill unter anderem eine entzündungshemmende und krampflösende Wirkung nachgesagt.

Dill