Allgemein
1

Wie die Feige gehört der Granatapfel – auch Grenadine und „Speise der Götter“ genannt – zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Von der blutroten oder bräunlich gefärbten Frucht in Form des namensgebenden Apfels werden ihre süß-säuerlichen Kerne gegessen; laut dem Alten Testament sollen es pro Frucht genau 613 sein. Hierzu halbiert man den Granatapfel und löst die Kerne mit einem Löffel aus. Man kann sie pur genießen, zu Wildgerichten und als Dessert reichen, aber auch zu Saft und Sirup verarbeiten und Cocktails damit verfeinern.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Granatapfel vermutlich aus West- bis Mittelasien. Heute ist er insbesondere im Mittelmeerraum und im Nahen Osten zu finden, wo die Früchte zwischen September und Dezember gepflückt werden.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Granatapfel enthalten 78 kcal bzw. 327 kJ, 0,7 Gramm Eiweiß, 0,6 Gramm Fett und 16,7 Gramm Kohlenhydrate. Die Frucht zeichnet sich aus durch viel Kalium, Calcium, B-Vitamine, Eisen und das größte bekannte Vorkommen an natürlichen Östrogenen. Antioxidantien im Granatapfel gelten als Radikalfänger, außerdem soll er bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Entzündungen oder Prostatakrebs positiv wirken.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Wie die Feige gehört der Granatapfel – auch Grenadine und „Speise der Götter“ genannt – zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Von der blutroten oder bräunlich gefärbten Frucht in Form des namensgebenden Apfels werden ihre süß-säuerlichen Kerne gegessen; laut dem Alten Testament sollen es pro Frucht genau 613 sein. Hierzu halbiert man den Granatapfel und löst die Kerne mit einem Löffel aus. Man kann sie pur genießen, zu Wildgerichten und als Dessert reichen, aber auch zu Saft und Sirup verarbeiten und Cocktails damit verfeinern.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Granatapfel vermutlich aus West- bis Mittelasien. Heute ist er insbesondere im Mittelmeerraum und im Nahen Osten zu finden, wo die Früchte zwischen September und Dezember gepflückt werden.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Granatapfel enthalten 78 kcal bzw. 327 kJ, 0,7 Gramm Eiweiß, 0,6 Gramm Fett und 16,7 Gramm Kohlenhydrate. Die Frucht zeichnet sich aus durch viel Kalium, Calcium, B-Vitamine, Eisen und das größte bekannte Vorkommen an natürlichen Östrogenen. Antioxidantien im Granatapfel gelten als Radikalfänger, außerdem soll er bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Entzündungen oder Prostatakrebs positiv wirken.

Granatapfel