Allgemein
1

Die Johannisbeere – benannt nach dem Johannistag am 24. Juni, dem Erntestart früher Sorten – kommt sowohl in der Farbe als auch im Geschmack bunt daher. So schmecken weiße Johannisbeeren mild und süß, die roten eher säuerlich, aber sehr erfrischend. Am aromatischsten ist die herb-säuerliche schwarze Sorte. Man kann alle Sorten frisch essen, aber auch vielfältig verarbeiten zu Marmelade, Kuchen, Chutneys und Desserts wie etwa der roten Grütze. Ebenso gut machen sie sich als Likör, Saft oder in Bowlen.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt die Johannisbeere wohl aus Asien, heute liegen die Hauptanbaugebiete in Nordeuropa und Nordasien. Außerhalb der Erntesaison hierzulande, die zwischen Juni und August liegt, sind insbesondere die roten Früchte nahezu ganzjährig aus Übersee erhältlich.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm rote Johannisbeeren, die hierzulande am meisten erhältlich sind, enthalten 33 kcal bzw. 139 kJ, 1,1 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett und 4,8 Gramm Kohlenhydrate. Sie liefern viel Vitamin C, Ballaststoffe, außerdem Kalium, Calcium, Phosphor und reichlich Pektin. Hinzu kommt ein hoher Gehalt an Fruchtsäuren, besonders Zitronensäure. Ihre Flavonoide sollen zudem im Körper antioxidative Wirkungen ausüben und dadurch tumorhemmend sein.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Die Johannisbeere – benannt nach dem Johannistag am 24. Juni, dem Erntestart früher Sorten – kommt sowohl in der Farbe als auch im Geschmack bunt daher. So schmecken weiße Johannisbeeren mild und süß, die roten eher säuerlich, aber sehr erfrischend. Am aromatischsten ist die herb-säuerliche schwarze Sorte. Man kann alle Sorten frisch essen, aber auch vielfältig verarbeiten zu Marmelade, Kuchen, Chutneys und Desserts wie etwa der roten Grütze. Ebenso gut machen sie sich als Likör, Saft oder in Bowlen.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt die Johannisbeere wohl aus Asien, heute liegen die Hauptanbaugebiete in Nordeuropa und Nordasien. Außerhalb der Erntesaison hierzulande, die zwischen Juni und August liegt, sind insbesondere die roten Früchte nahezu ganzjährig aus Übersee erhältlich.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm rote Johannisbeeren, die hierzulande am meisten erhältlich sind, enthalten 33 kcal bzw. 139 kJ, 1,1 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett und 4,8 Gramm Kohlenhydrate. Sie liefern viel Vitamin C, Ballaststoffe, außerdem Kalium, Calcium, Phosphor und reichlich Pektin. Hinzu kommt ein hoher Gehalt an Fruchtsäuren, besonders Zitronensäure. Ihre Flavonoide sollen zudem im Körper antioxidative Wirkungen ausüben und dadurch tumorhemmend sein.

Johannisbeere