Allgemein
1

Charakteristisch für das Küchenkraut Liebstöckel – wegen seines Dufts auch Maggikraut genannt – sind zum einen die spitz zulaufenden, dunkelgrünen Blättchen, zum anderen der an Sellerie erinnernde, kräftig-würzige Geschmack. Man kann Liebstöckel frisch, getrocknet und gemahlen verwenden, beispielsweise in herzhaften Suppen und Eintöpfen mit Kartoffeln, Kohl, Bohnen und Erbsen oder bei deftigen Fleischgerichten. Auch Salaten gibt Liebstöckel eine besondere Note.

Herkunft
2

Die Heimat des Liebstöckels liegt wohl in Persien, heute finden sich Anbaugebiete überall in Europa. Freiland-Liebstöckel aus Deutschland ist zwischen April und September erhältlich, ansonsten ist das Küchenkraut aber prinzipiell ganzjährig im Handel.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm frischer Liebstöckel enthalten 42 kcal bzw. 176 kJ, 3,5 Gramm Eiweiß, 0,8 Gramm Fett und 5 Gramm Kohlenhydrate. Das Kraut liefert viel Vitamin C und Provitamin A, außerdem Folsäure, Calcium, Kalium und Mangan. Auch dank seiner ätherischen Öle wird Liebstöckel eine Wirkung bei Gicht, Rheuma, Verdauungsstörungen, Nieren- und Blasenerkrankungen nachgesagt. Menschen mit hohem Blutdruck können Liebstöckel anstelle von Salz benutzen.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Charakteristisch für das Küchenkraut Liebstöckel – wegen seines Dufts auch Maggikraut genannt – sind zum einen die spitz zulaufenden, dunkelgrünen Blättchen, zum anderen der an Sellerie erinnernde, kräftig-würzige Geschmack. Man kann Liebstöckel frisch, getrocknet und gemahlen verwenden, beispielsweise in herzhaften Suppen und Eintöpfen mit Kartoffeln, Kohl, Bohnen und Erbsen oder bei deftigen Fleischgerichten. Auch Salaten gibt Liebstöckel eine besondere Note.

Herkunft
2

Die Heimat des Liebstöckels liegt wohl in Persien, heute finden sich Anbaugebiete überall in Europa. Freiland-Liebstöckel aus Deutschland ist zwischen April und September erhältlich, ansonsten ist das Küchenkraut aber prinzipiell ganzjährig im Handel.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm frischer Liebstöckel enthalten 42 kcal bzw. 176 kJ, 3,5 Gramm Eiweiß, 0,8 Gramm Fett und 5 Gramm Kohlenhydrate. Das Kraut liefert viel Vitamin C und Provitamin A, außerdem Folsäure, Calcium, Kalium und Mangan. Auch dank seiner ätherischen Öle wird Liebstöckel eine Wirkung bei Gicht, Rheuma, Verdauungsstörungen, Nieren- und Blasenerkrankungen nachgesagt. Menschen mit hohem Blutdruck können Liebstöckel anstelle von Salz benutzen.

Liebstöckel