Allgemein
1

Die beliebte Zitrusfrucht Orange ist aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstanden und in mehreren Sorten erhältlich: den Bitterorangen sowie den süßen Sorten Blond-/Rundorangen, Navel-/Nabelorangen, pigmentiert als Blut- und Halbblutorangen sowie säurefrei. Ihr herrlich süß-säuerliches Aroma kommt vor allem beim Rohverzehr oder als Saft zur Geltung. Man kann sie aber auch zu Marmelade verarbeiten und in Salaten, zu Fisch und Fleisch verwenden.

Herkunft
2

Die Heimat der Orange liegt in China, heute finden sich ihre Anbaugebiete in allen Ländern der subtropischen Zone. Hierzulande sind im Winter insbesondere Früchte aus Spanien erhältlich, im Sommer kommen sie aus Übersee.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Orange enthalten 47 kcal bzw. 198 kJ, 1 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett und 8,3 Gramm Kohlenhydrate. Fast schon legendär ist ihr hoher Vitamin-C-Gehalt, so dass sich mit nur 150 Gramm Frucht bereits der Tagesbedarf abdecken lässt. Hinzu kommen die Vitamine B1 und B2, die das Glückshormon Serotonin produzieren, sowie Mineralstoffe wie etwa Eisen und Phosphor. Ihren sekundären Pflanzenstoffen wird eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Die beliebte Zitrusfrucht Orange ist aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstanden und in mehreren Sorten erhältlich: den Bitterorangen sowie den süßen Sorten Blond-/Rundorangen, Navel-/Nabelorangen, pigmentiert als Blut- und Halbblutorangen sowie säurefrei. Ihr herrlich süß-säuerliches Aroma kommt vor allem beim Rohverzehr oder als Saft zur Geltung. Man kann sie aber auch zu Marmelade verarbeiten und in Salaten, zu Fisch und Fleisch verwenden.

Herkunft
2

Die Heimat der Orange liegt in China, heute finden sich ihre Anbaugebiete in allen Ländern der subtropischen Zone. Hierzulande sind im Winter insbesondere Früchte aus Spanien erhältlich, im Sommer kommen sie aus Übersee.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Orange enthalten 47 kcal bzw. 198 kJ, 1 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett und 8,3 Gramm Kohlenhydrate. Fast schon legendär ist ihr hoher Vitamin-C-Gehalt, so dass sich mit nur 150 Gramm Frucht bereits der Tagesbedarf abdecken lässt. Hinzu kommen die Vitamine B1 und B2, die das Glückshormon Serotonin produzieren, sowie Mineralstoffe wie etwa Eisen und Phosphor. Ihren sekundären Pflanzenstoffen wird eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Orange