Allgemein
1

Der länglich oder rund geformte Schwarze Rettich – auch Schwarzer Winter-Rettich, Winter-Rettich oder Langer schwarzer Pariser Rettich genannt – zeichnet sich aus durch seine dunkelbraune bis schwarze, runzlige und harte Schale. Das feste Fruchtfleisch darunter ist hell wie beim Sommerrettich, hat jedoch ein deutlich schärferes Aroma. Man kann ihn roh essen, etwa auf Brot, aber auch gedünstet beispielsweise zu Fleisch oder in Suppen, dies mindert auch seinen scharfen Geschmack.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Schwarze Rettich vermutlich aus dem östlichen Mittelmeerraum und war viele Jahrhunderte sehr beliebt. Vor einigen Jahren wurde er auch hierzulande wiederentdeckt als ein klassisches Wintergemüse und ist seither in den Wintermonaten im Handel erhältlich.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Schwarzer Rettich enthalten 28 kcal bzw. 117 kJ, 2 Gramm Eiweiß, kein Fett und 5 Gramm Kohlenhydrate; seine schwefelhaltigen Senföle sind verantwortlich für den scharfen Geschmack. Er liefert ähnliche Nährstoffe wie der weiße Rettich, darunter beispielsweise Vitamin C. Schwarzer Rettich soll gegen Husten helfen, zudem wird ihm eine schleimlösende Wirkung nachgesagt.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Der länglich oder rund geformte Schwarze Rettich – auch Schwarzer Winter-Rettich, Winter-Rettich oder Langer schwarzer Pariser Rettich genannt – zeichnet sich aus durch seine dunkelbraune bis schwarze, runzlige und harte Schale. Das feste Fruchtfleisch darunter ist hell wie beim Sommerrettich, hat jedoch ein deutlich schärferes Aroma. Man kann ihn roh essen, etwa auf Brot, aber auch gedünstet beispielsweise zu Fleisch oder in Suppen, dies mindert auch seinen scharfen Geschmack.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Schwarze Rettich vermutlich aus dem östlichen Mittelmeerraum und war viele Jahrhunderte sehr beliebt. Vor einigen Jahren wurde er auch hierzulande wiederentdeckt als ein klassisches Wintergemüse und ist seither in den Wintermonaten im Handel erhältlich.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Schwarzer Rettich enthalten 28 kcal bzw. 117 kJ, 2 Gramm Eiweiß, kein Fett und 5 Gramm Kohlenhydrate; seine schwefelhaltigen Senföle sind verantwortlich für den scharfen Geschmack. Er liefert ähnliche Nährstoffe wie der weiße Rettich, darunter beispielsweise Vitamin C. Schwarzer Rettich soll gegen Husten helfen, zudem wird ihm eine schleimlösende Wirkung nachgesagt.

Schwarzer Rettich