Allgemein
1

Charakteristisch für den Spinat sind seine dunkelgrüne Farbe und die krautigen, aber weichen Blätter. Der gesunde Frühjahrsbote, der hierzulande zu den beliebtesten Gemüsesorten zählt, punktet mit seinem vollen, kräftigen Aroma. Klassisch wird er zu Rahmspinat verarbeitet und dann zu Kartoffeln und Eiern gegessen, Blattspinat schmeckt aber auch als Suppe oder in Nudelgerichten, beispielsweise einer Lachs-Lasagne. Aus jungem Spinat kann man Salat zubereiten.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Spinat aus Südwestasien, heute befinden sich die Anbaugebiete in allen gemäßigten und subtropischen Klimazonen. Spargel ist – insbesondere als TK-Ware, aber auch frisch – im Handel ganzjährig erhältlich; deutschen Spinat gibt es von April bis November.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Spinat enthalten 23 kcal bzw. 96 kJ, 2,9 Gramm Eiweiß, 0,4 Gramm Fett und 1,4 Gramm Kohlenhydrate. Er liefert Provitamin A, Vitamin C, B6 und K, außerdem die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium, Mangan und Folsäure. Sein Eisengehalt wurde lange Zeit überschätzt, ist aber trotzdem noch hoch, was Spinat sehr gesund macht. Aufgrund des hohen Nitratanteils sollten Babys allerdings keinen Spinat bekommen.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Charakteristisch für den Spinat sind seine dunkelgrüne Farbe und die krautigen, aber weichen Blätter. Der gesunde Frühjahrsbote, der hierzulande zu den beliebtesten Gemüsesorten zählt, punktet mit seinem vollen, kräftigen Aroma. Klassisch wird er zu Rahmspinat verarbeitet und dann zu Kartoffeln und Eiern gegessen, Blattspinat schmeckt aber auch als Suppe oder in Nudelgerichten, beispielsweise einer Lachs-Lasagne. Aus jungem Spinat kann man Salat zubereiten.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt der Spinat aus Südwestasien, heute befinden sich die Anbaugebiete in allen gemäßigten und subtropischen Klimazonen. Spargel ist – insbesondere als TK-Ware, aber auch frisch – im Handel ganzjährig erhältlich; deutschen Spinat gibt es von April bis November.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Spinat enthalten 23 kcal bzw. 96 kJ, 2,9 Gramm Eiweiß, 0,4 Gramm Fett und 1,4 Gramm Kohlenhydrate. Er liefert Provitamin A, Vitamin C, B6 und K, außerdem die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium, Mangan und Folsäure. Sein Eisengehalt wurde lange Zeit überschätzt, ist aber trotzdem noch hoch, was Spinat sehr gesund macht. Aufgrund des hohen Nitratanteils sollten Babys allerdings keinen Spinat bekommen.

Spinat