Allgemein
1

Zu Recht gilt die Zwiebel als eine der wichtigsten Gemüsesorten – und dies weltweit. Von ihren zahlreichen Sorten ist hierzulande die Speisezwiebel am meisten anzutreffen; die größeren davon sind die Gemüsezwiebeln, die etwas milder im Geschmack sind. In der Küche gibt die Zwiebel ihr würzig-scharfes Aroma in vielfältigsten Formen beim Braten, Kochen und Dünsten ab, man kann sie zudem roh in Würfeln oder Ringen verwenden, marinieren und rösten.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt die Zwiebel wohl aus Zentralasien, heute wird sie in vielen Ländern der Erde angebaut. Im Handel ist sie ganzjährig erhältlich, wobei die Saison für deutsche Zwiebeln im Mai beginnt und je nach Sorte bis in den Herbst reicht.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Zwiebeln enthalten 28 kcal bzw. 116 kJ, 1,2 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett und 4,9 Gramm Kohlenhydrate. Sie liefern Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C und den Mineralstoff Kalium. Ihren schwefelähnlichen ätherischen Ölen wird eine Wirkung ähnlich von Antibiotika nachgesagt, außerdem sollen sie krankmachende Bakterien und Pilze hemmen und das Risiko von Herzinfarkten wie auch den Cholesterinspiegel senken.

Ingredients

Directions

Allgemein
1

Zu Recht gilt die Zwiebel als eine der wichtigsten Gemüsesorten – und dies weltweit. Von ihren zahlreichen Sorten ist hierzulande die Speisezwiebel am meisten anzutreffen; die größeren davon sind die Gemüsezwiebeln, die etwas milder im Geschmack sind. In der Küche gibt die Zwiebel ihr würzig-scharfes Aroma in vielfältigsten Formen beim Braten, Kochen und Dünsten ab, man kann sie zudem roh in Würfeln oder Ringen verwenden, marinieren und rösten.

Herkunft
2

Ursprünglich kommt die Zwiebel wohl aus Zentralasien, heute wird sie in vielen Ländern der Erde angebaut. Im Handel ist sie ganzjährig erhältlich, wobei die Saison für deutsche Zwiebeln im Mai beginnt und je nach Sorte bis in den Herbst reicht.

Nährwert/Wirkstoffe
3

100 Gramm Zwiebeln enthalten 28 kcal bzw. 116 kJ, 1,2 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett und 4,9 Gramm Kohlenhydrate. Sie liefern Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C und den Mineralstoff Kalium. Ihren schwefelähnlichen ätherischen Ölen wird eine Wirkung ähnlich von Antibiotika nachgesagt, außerdem sollen sie krankmachende Bakterien und Pilze hemmen und das Risiko von Herzinfarkten wie auch den Cholesterinspiegel senken.

Zwiebeln